About

Ich habe mal eine Doku gesehen über die Entstehung diverser Sprichwörter. Eine davon war die mit dem Senf.

Die Redewendung „seinen Senf dazu geben“ stammt aus dem 17. Jahrhundert. Damals machte der kostbare Senf eine Mahlzeit so besonders, dass Wirte ihn ihren Gästen ungefragt zu jedem Essen dazugaben, ob es passte oder nicht. Heute verhält es sich mit manchen Menschen und ihren Meinungen auch so.

Dazu gehöre ich. Ich hinterfrage alles und lass keine fünfe gerade sein. Halte es aber so wie die chinesische Philosophie, indem ich zwei drei oder mehr Ansichten nebeneinander stehen lassen kann. Für jeden ist die Realität anders.

 

Elena Germaine

 

 

Advertisements

Create a free website or blog at WordPress.com.

Up ↑